Das Eichhörnchen schluckt die falschen Pillen

Florian Lamp
05.01.2011
Eichhörnchen mit von einem Schal verdecktem juckenden Ausschlag

Vom GROSSKONZERN-Team in Boppard erreichte die Konzern-Filiale in Berlin die Tage Post mit schönen Bildern. Besonders interessant erscheint mir an dieser Post als Verleger des Standard-Werks "Nagetiere" von Dr. Kurt Floericke allerdings der Umschlag, in dem die Bilder steckten.

So sieht man dort das oben abgebildete Eichhörnchen namens Cefi, das wohl Werbung für ein Medikament der CEFIX-Gruppe betrieb und nach Jahren in einer Aufkleber-Sammlung nun wieder zu Tage kam.

Cefi trägt einen dicken Schal und fühlt sich anscheinend schon besser. Ob das aber an CEFIX liegt, bzw. liegen kann, sei daingestellt, denn schließlich hilft CEFIX angeblich hauptsächlich gegen Nasenebenhöhlenentzündung und Übelkeit, und nicht gegen Halsschmerzen.

Vielleicht aber trägt das Eichhörnchen auch nur deshalb einen Schal, weil es um den Hals einen juckenden Hautausschlag hat. Dann allerdings sollte das Eichhörnchen die Stelle frei"atmen" lassen und nicht zusätzlich durch Schalstoff reizen. So, wie es sich jetzt auf dem Bild zeigt, muss es sich hier um ein dummes Eichhörnchen handeln.

Und so etwas, lesen Sie nach bei Floericke, gibt es einfach nicht in der freien Natur!    

Einen Fürsprecher hat der Hamster

Florian Lamp
04.01.2011
Albertus Magnus - vermutlich mit Eichhornfellmütze auf dem Kopf

Einen Fürsprecher hat der Hamster, muss sebst der GROSSKONZERN zugeben, der mittlerweile von Floericke und Neersö schwer infiltriert wurde. Dieser Fürsprecher heißt mit Namen Albertus Magnus - ist allerdings schon lange tot.

Dieser so genannte "Naturforscher" schreibt in seinem Werk "De Animalibus" folgendes:

"Et cordis parvi,sanguinis calidi et magnae audaciae animal est, quod habitat in segetibus, fulvum et vanum in facie nigris maculis; quod apud nostrum linguam "hamester" vocatur. Et est maius ratto et minus catto, brevia habens crura, et est audax et mordax valde."

Hier für alle Nicht-Lateiner die Übersetzung mit vom Verleger hervorgehobenen und kommentierten Textbestandteilen:

"Auch gibt es ein kleines Tier mit kleinem Herz, warmem Blut und (Hört! Hört!) großem Mut, das in Getreidefeldern lebt, rotblond und gesprenkelt mit schwarzen Flecken im Gesicht; dieses wird in unserer Sprache "Hamster" genannt. Auch ist es größer als eine Ratte und kleiner als eine Katze (Größer als eine Ratte?! Ich wage das ja zu bezweifeln. Überhaupt: Was soll denn das für eine Größenbeschreibung sein?), es hat recht kurze Beine und ist sehr mutig und bissig (Wenn wir Floericke glauben, ist alleine diese letzte Aussage korrekt."

Leben und töten wie Hamster in Frankreich

Florian Lamp
01.01.2011
Sitzmobiliar im Hamsterhotel

Bereits am 23. November 2009 berichtete die Nachrichtenagentur Reuters über ein ganz besonderes Hotel in Nantes. Hier kann sich jeder für 99 Euro die Nacht wie ein Hamster benehmen, sagen die Hotelbesitzer. Dabei verschweigen die Franzosen dann natürlich die dunkle Seite des Hamsterlebens und spielen ausschließlich auf die Vergnügen des nur scheinbar putzigen Tiers an. So kann man sich in Heu suhlen, im Hamsterrad seine Runden drehen oder Körner sammeln und essen.

Was es aber wirklich bedeutet, sich wie ein Hamster zu benehmen, das zeigt Dr. Kurt Floericke in seinem Meisterwerk „Nagetiere“. Hier kurz einige Punkte:

1.       Seinen Ehepartner umbringen

2.       Schätze hamstern und nichts abgeben

3.       Dorfjungen die Finger abbeißen

4.       Seine eigenen Kinder fressen

5.       Einen fetten Bauch haben und ihn auf dem Boden schleifen lassen

Der GROSSKONZERN-Chef Florian Lamp fragt hiermit sich und auch die Öffentlichkeit: Das kann ja wohl nicht legal sein, dass so etwas in Frankreich erlaubt ist.

Die Probleme des Eichhörnchens beim Atmen

Florian Lamp
31.12.2010
Wenn es dem Eichhorn stinkt, greift es zur Wäscheklammer

Aus München, wo sich der Herr Herausgeber zur Zeit herumtreibt und sich von seinem Millionenhonorar mit dem Schlitten den Stachus hoch und runterziehen lässt, erreicht den GROSSKONZERN oben gezeigtes interessantes Plakat der Münchner Verkehrsbtriebe für "Stadtautos". Darauf zu sehen: Ein gutes, ein rotes Eichhörnchen, das sich selbst per Fotoshop eine gelbe Wäscheklammer aufgesetzt hat, weil, so erklärt sich vermutlich der Werbespruch, ihm das Atmen auf die Nüsse geht.

Warum das Nagetier allerdings den Begriff „Nüsse“ verwendet, der ja doch eher veraltet ist, und nicht „Eier“ oder „Sack“ sei dahin gestellt.  Andererseits klänge es ja auch etwas seltsam, würde das Eichhörnchen sagen, ihm ginge das Atmen „auf die Ochseneier / die Kronjuwelen / die Liebesäpfel / die Billardkugeln / den Klingelbeutel oder die Diamanten“. Am seltsamsten, aber auch irgendwie am passendsten, wenn man bedenkt, dass das Eichhörnchen ein „wahres Leckermaul“ ist (vgl. Dr. Kurt Floericke in „Nagetiere“), wäre es dann doch, wenn das Eichhörnchen behauptete, dass ihm das Atmen voll auf die gebrannten Mandeln“ ginge.  

Aber mit allen diesen Mutmaßungen ist immer noch nicht die Frage geklärt, warum es dem Eichhörnchen so stinkt. Wahrscheinlich gibt es eine ganz einfache Erklärung: In die Nachbarschaft des Eichhörnchens ist ein hundsgemeiner, zur Hölle stinkender, fieser, ekeliger Hamster gezogen.

Keine ordinären Scheißpreise

Florian Lamp
30.12.2010
Unbedingt Bild anklicken, um den wahren Charakter Meister Lampes zu entdecken

Mehr als 24 Stunden ist es jetzt her und immer noch hat niemand ein Bild gepostet, auf dem er versucht, auszusehen wie sein Lieblingsnagetier. Der GROSSKONZERN ist leicht angefressen und veröffentlicht deshalb nun erstmals, dass es zusätzlich zum grandiosen Buch von Dr. Kurt Floericke auch noch ein formschönes Giveaway gibt.

Der Gewinner bzw. die Gewinnerin kan sich zusätzlich zum Buch ein Nagetier auswählen (Feldhase, Feldmaus oder Ratte), das von der Mutter des Konzern-Lenkers mit einer typischen Charaktereigenschaft bestickt wurde (in Neon-Farb-Garn!).

Auf dem obigen Bild ist ersichtlich, dass die prägende Charaktereigenschaft des gemeinen (!!!) Hasen seine Brutalität und Lieblosigkeit ist. Bei der Feldmaus streiten die Experten noch, ob sie nur "unklug" ist oder doch sogar "der Proletarier unter den Nagetieren".

Und bei der Ratte kann nur eines gelten: Sie ist brutal und boshaft - stinkt in der Ausprägung dieser Charaktereigenschaften aber immer noch gegen den Antichrist unter den Nagetieren, den Hamster, ab. 

Also: M I T M A C H E N und voll den tollen Preis gewinnen!

< < November 2017 > >
S M T W T F S
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Archiv

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blogmarks Information