Der persönliche Hase von Flying Bock

Florian Lamp
06.03.2011
Der feige Gesell bei der Fortbildung. Festgehalten von Amtmann FlyingBock.

Gerade eben erreichte den Verleger des GROSSKONZERNs folgendes Schreiben von FlyingBock, das hier ungekürzt vorgestellt wird:

"Hallo Herr Lamp,

man lernt nie aus: Hasen sind nicht nur feige, brutal und lieblos. Wie ich am eigenen Leibe erfahren habe, gehören sie gar zu den modernen Vertretern der trojanischen Pferde. Einem ganz besonders hinterlistigen Exemplar gelang es, sich als gelber Pappkarton getarnt in mein Zuhause zu schmuggeln, um fortan hier sein Unwesen zu treiben.

Unter Einsatz meines Lebens (Hasen können bekanntermaßen kräftige Ohrfeigen verteilen) konnte ich ein Beweisfoto anfertigen. Wie man deutlich erkennen kann, bildet sich auch ein Meister Lampe weiter - und womit könnte er es wohl besser tun, als mit Kurt Floerickes "Nagetiere".

Herzlichen Dank für diesen, allen Unkenrufen zum Trotz, äußerst flauschigen Feldhasen.

Mit freundlichen Grüßen,

FlyingBock"

Der GROSSKONZERN und alle seine Mitarbeiter - momentan im Wochenende - danken herzlich und hoffen, FlyingBock bekommt keine Probleme mit diesem Untier in seiner Wohnung.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Ich möchte über jeden weiteren Kommentar in diesem Post benachrichtigt werden.

Zurück

< < März 2011 > >
S M T W T F S
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Archiv

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blogmarks Information